Brockhaus Umwelt

Abluftreinigung & Füllstandsüberwachung an 6 mobilen Lagertanks

Ausgangssituation:

Im Zuge des Stillstandes an einem Hydrocracker sollte anfallendes Abwasser an einem 3-Phasen Dekanter behandelt werden.
Das Öl-/Wassergemisch wurde dazu kontinuierlich per Saugwagen in fünf mobile Lagertanks gefüllt, die neben dem Dekanter aufgereiht wurden.
Nach der Trennung der Sedimente und der Wasserphase, erfolgte die Zwischenlagerung der Öl-Phase in einem weiteren Tank, von wo aus Saugwagen die Entsorgung übernahmen.
Um eine TA-Luft konforme Entlüftung sicherzustellen, bat unser Kunde uns um eine Komplettlösung für die Abluftreinigung der mobilen Lagertanks.
Ferner sollte durch eine Füllstandsüberwachung der Lagertanks die Überfüllung der Tanks ausgeschlossen werden.
Im weiteren Verlauf des Stillstandes sollte zudem eine zusätzliche Reinigung des Abwassers erfolgen, um die Kläranlage vor Ort zu entlasten.

 

Lösung:

  • BROCKHAUS SWS für die Abluftreinigung der 6 verbundenen Lagertanks
    • 2 x LAF 1.200 in Reihe (Arbeits- & Polizeifilter)
  • BROCKHAUS Monitoring zur Überwachung der Luftaktivkohlefilter
    • KW-Konzentration zur Detektierung beladener Filter
    • CO + Temperatur zur Detektierung möglicher Hotspots + automatische N2 Inertisierung im Falle eines Hotspots
  • BROCKHAUS Monitoring zur Überwachung der mobilen Lagertanks
    • Füllstandsüberwachung mit visueller Anzeige & Ampelsystem
  • BROCKHAUS SWS zur Reinigung des Abwassers & Entlastung der Kläranlage
    • 1 x WAF 20.000
  • sonstiges BROCKHAUS Equipment:
    • Schläuche, Deflagrationssicherungen, Schnellschlussklappen, Reduzierungen, etc.

 

Ergebnis:

Durch den Einsatz der BROCKHAUS Abluftreinigungsanlage wurde nachweislich eine TA-Luft konforme Entlüftung der mobilen Tanks sichergestellt.
Es wurden KW-Konzentrationen von 300 bis knapp 5.000 ppm adsorptiv gereinigt.
Neben dem Nachweis der Reinigungsleistung garantierte das Monitoring-System zudem einen stets sicheren und kontrollierten Ablauf.
Der im weiteren Verlauf des Stillstandes hinzugezogene BROCKHAUS Wasseraktivkohlefilter ermöglichte zudem eine erhebliche Entlastung der Kläranlage vor Ort.
Zusammenfassen konnte dank der guten Zusammenarbeit mit den beteiligten Gewerken ein termingerechter und vor allem umweltfreundlicher Ablauf realisiert werden.