Veröffentlichung

Vollautomatischer Statormessplatz

Mit dem neu entwickelten Statortester von Dr. Brockhaus Messtechnik lassen sich Statoren jeder Baugröße bereits vor dem Aufbringen der Motorwicklung prüfen. Bisher war eine zerstörungsfreie Eingangskontrolle von Elektroblechen nicht möglich. Die gewickelten Statoren wurden erst nach Fertigstellung mit einem Test unter Stromspannung geprüft.

Der Statormessplatz kann in die Produktionslinie integriert werden und ist zudem bei der manuellen Bestückung einsetzbar. Vor dem Prüfen wird die Testwicklung vollautomatisch durch ein elektro-pneumatisches Stecksystem auf den Stator aufgebracht. So entfällt die zeitaufwendige manuelle Probenpräparation mit Primär- und Sekundärwicklung. Der Prüfprozess dauert nur zwei Sekunden. Die Daten werden interaktiv auf einem Monitor eingeblendet und zusätzlich gespeichert, was eine lückenlose Dokumentation gewährleisten soll.

Die Software basiert auf der vom Hersteller entwickelten BROCKHAUS® MPG-Expert-Software mit neuer Bedienoberfläche für PC-geführte Messsysteme zum Bestimmen der weichmagnetischen Eigenschaften von Elektroblechen.