Epsteinrahmen



  • Vierschenkeliges Messspulensystem
  • Für die Qualitätskontrolle von Elektroblech und anderen weichmagnetischen Werkstoffen
  • Konstruktion gemäß IEC 60404-2 oder nach Kundenvorgabe
  • Gegeninduktivität zur Kompensation des Luftflusses

Messspulensystem zur Bestimmung der magnetischen Eigenschaften von Elektroblech aller gängigen Materialgüten, -dicken und -geometrien sowie anderen weichmagnetischen Werkstoffen nach dem Epstein-Verfahren gemäß IEC 60404-2. Ein Schenkel der quadratischen Messanordnung ist zur einfachen Entnahme der eingeschachtelten Epsteinprobe beweglich.

Technische Details:

Aufbau:vierschenkeliges Spulensystem mit Erregerspule und Messspule
Wicklungen:gemäß IEC 60404-2 je nach Spulenauslegung:
Primärwicklung 4 x 25 oder 4 x 175
Sekundärwicklung 4 x 25 oder 4 x 175
Messfrequenz:AC, 1 Hz bis 150 Hz*
Feldstärke:1 A/m bis 30.000 A/m
Polarisation:0,001 T bis 2 T**
Probenmasse:max. 1 kg
Probenmaße:Länge min. 280 mm
Breite max. 30 mm

* Abhängig von dem gewählten Elektroblechmessgerät
** Abhängig von der Qualität des zu prüfenden Elektrobleches

Weitere Spulen:

Tafelmessspule
Einzelstreifspulen
Ringkernsensor
Stanzteilesensor
Inline-Messspule