Bandstahl für anspruchsvolle Anwendungen

  • Kaltband
  • Spaltband, geglüht und / oder nachgewalzt

   

Full-Service Anbieter für nachhaltige Lösungen

  • Verfahrenstechnik für Gas und Wasser – im Prozess, beim TAR oder der Sanierung von Umweltschäden
  • Recycling von Produktionsabfällen aus der Metallverarbeitung

   

Messgeräte für magnetische Materialien

  • weichmagnetische Werkstoffe (Elektroblech) und hartmagnetische Werkstoffe (Dauermagnete)
  • Lösungen für F&E, Wareneingang und QS

MPG

  • Frei konfigurierbar durch spezifische Messspulensysteme
  • Elektroblechmessgerät zur Bestimmung magnetischer Eigenschaften von Elektroblech und anderen weichmagnetischen Werkstoffen
  • Voll digitalisierte Datenerfassung
  • Gleichzeitiger Anschluss von bis zu 12 Spulensystemen
  • Messspulensysteme und Auswertung gemäß IEC 60404-ff., ISO ASTM für die Messung mit Epsteinrahmen
  • Sehr schnelle Messzeiten
  • Hohe Einstellgenauigkeit, hochpräzise Messung und hohe Reproduzierbarkeit
  • BROCKHAUS® MPG-Expert Software zur Messung, Darstellung und für das Einbinden in QS-Systeme
  • Software-Optionen: freie Kurven, DC Bias Offset, Pulsweitenmodulation, höher harmonische Kurvenformen
Höchstmenge überschritten
Mindestkaufbetrag von 0 erforderlich
Maximale Abnahmemenge οf 0 ist erlaubt
Ihr Preis: 0.00€
0.000

 

Funktionsprinzip

Die Materialprobe wird in einer an das Elektroblechmessgerät angeschlossenen Messspule einem definierten magnetischen Feld ausgesetzt, und es wird ein magnetischer Fluss im Blech erzeugt. Der erforderliche Strom wird durch den Leistungsverstärker des Elektroblechmessgerätes bereitgestellt. Die Feldmessung erfolgt durch einen temperaturstabilen, induktionsarmen Präzisionsmesswiderstand (Shunt) oder durch Feldspulen.

Die Bestimmung der Polarisation erfolgt durch Messung der induzierten Spannung, Umrechnung und Integration. Die parallele Erfassung der Größen H und J durch getrennte Analog-Digital Wandler garantiert eine absolut zeitgleiche Messung. Das Prozessorsystem des Elektroblechmessgerätes berechnet aus den differenzierten und integrierten Messgrößen alle vorgenannten Werte.

Die Messung erfolgt mit sinusförmiger Polarisation. Durch die Verwendung eines Regelalgorithmus wird die Sekundärspannung überprüft und ständig gemäß dem Sollwert geregelt. Optional ist die primärseitige Erregung auch mit freien Kurven oder PWM-Signalen möglich. Die Sollspannung wird durch einen hochstabilen, digitalen Frequenzgenerator erzeugt. Amplitude und Frequenz werden von der Software gemäß den eingegebenen Probendaten und Vorgabewerten eingestellt. Bedienung, Messung und Auswertung erfolgt über die für das Elektroblechmessgerät entwickelte MPG-Expert Software, die eine völlig freie Parametrierung und Zusammenstellung der Messabläufe ermöglicht. MPG-Expert ist lauffähig ab Windows XP.

Optional stehen Erweiterungspakete für individuelle Messaufgaben wie DC Bias Offset, Pulsweitenmodulation, freie Kurven und höher harmonische Kurvenformen zur Verfügung.

Messspulensysteme

  • Epsteinrahmen für Frequenzen von 50 Hz / 60 Hz gemäß IEC 60404-2
  • Epsteinrahmen für Frequenzen bis 400 Hz gemäß IEC 60404-2
  • Epsteinrahmen für Frequenzen über 400 Hz
  • Stanzteilesensor für Stanzteile, Zuschnitte und Bandmaterial
  • Streifenspule für Epsteinstreifen in Anlehnung an IEC 60404-3
  • Tafelspule entsprechend IEC-Norm 60404-3 (500 x 500 mm)
  • Ringkernsensor für Ringe, Transformatorkerne und Statoren
  • Epsteinrahmen, Einzeltafel- und Einzelstreifenmessspulen nach Kundenspezifikation

Bedienung, Messung und Auswertung

MPG-Expert Software zur einfachen Bedienung der Geräte ermöglicht eine völlig freie Parametrierung und Zusammenstellung der Messabläufe. MPG-Expert ist lauffähig ab Windows XP.

Technische Details: Elektroblechmessgerät MPG
Wiederholgenauigkeit: 0,1 %
Vergleichbarkeit der Messergebnisse: gemäß IEC 60404-ff.
Sollwerteinstellgenauigkeit: gemäß IEC 60404-ff.
Maximaler Strom: ± 40 A
Maximale Spannung: ± 100 V
Spulenanschlüsse: bis zu 12 Spulen parallel
Betriebsart: PC / Software
Geräteausführung: Pult- oder Schrankversion
Messfrequenz: 3 Hz – 10 kHz (optional DC, 10 kHz bis zu 100 kHz [± 10 A / 50 V]), DC mit einstellbarer Anstiegszeit der Primärsignale und Flussänderungskontrolle d?/dt
Polarisation: 1 mT bis max. 2 T (in Schritten von 0,001 T)
Einstellgenauigkeit: besser 0,1 %
Stromversorgung: 3 x 400 V AC, neutral, PE
 
 
 
Brockhaus