Bandstahl für anspruchsvolle Anwendungen

  • Kaltband
  • Spaltband, geglüht und / oder nachgewalzt

   

Full-Service Anbieter für nachhaltige Lösungen

  • Verfahrenstechnik für Gas und Wasser – im Prozess, beim TAR oder der Sanierung von Umweltschäden
  • Recycling von Produktionsabfällen aus der Metallverarbeitung

   

Messgeräte für magnetische Materialien

  • weichmagnetische Werkstoffe (Elektroblech) und hartmagnetische Werkstoffe (Dauermagnete)
  • Lösungen für F&E, Wareneingang und QS

Stator Tester ST 510

  • Zerstörungsfreie Prüfung der elektromagnetischen Eigenschaften von Statoren
  • Sekundenschnelle Qualitätsprüfung ungewickelter Statoren, unabhängig von der Baugröße
  • Vollautomatischer Messplatz, Sicherheitslichtschranke
  • Aufwendige, manuelle Probenpräparation entfällt
  • Integration in die Produktionslinie, 100 %ige Prüfung möglich
  • Interaktive Messdatenerfassung und Speicherung in externen Programmen
  • Ermittlung aller relevanten Messwerte

Funktionsprinzip

Der Prüfstand besteht aus einem Prüfkäfig aus Aluminiumprofilen. Der vordere Bereich ist durch einen Sicherheitslichtvorhang abgesichert. Dadurch ist eine sehr schnelle Bedienung gewährleistet.

Das Statorpaket wird mit waagerechter Bohrung in ein kleines Prisma eingelegt. Nach dem Verlassen der Sicherheitsschranke wird durch einen Startknopf der Prüfvorgang gestartet. Danach fährt ein U-Bügel mit 23 Messwindungen in den Stator ein und kontaktiert auf der Gegenseite. Durch ein Startsignal wird die Messung ausgelöst.

Bei positivem Messergebnis (Stator entspricht der Norm) fährt der U-Bügel zurück und die Messprobe kann entnommen werden. Bei negativem Messergebnis (Stator entspricht nicht der Norm) bleibt der U-Bügel geschlossen – eine Lampe leuchtet – und kann erst durch manuelle Tasterbetätigung freigegeben werden.

Messwerte

  • Spez. Ummagnetisierungsverluste [W/kg]
  • Scheitelwert der Polarisation [T]
  • Effektive Polarisation [T]
  • Scheitelwert der Feldstärke [A/m]
  • Effektive Feldstärke [A/m]
  • Remanenz [T]
  • Koerzitivfeldstärke [A/m]
  • AC-relative Wechselpermeabilität
  • Spezifische Scheinleistung [VA/kg]
  • AC-Hysteresekurve

Die Messwerte werden auf einem Monitor dargestellt und können ebenfalls ausgedruckt werden. Die Übertragung zum PC erfolgt über eine ARCNET-Schnittstelle. Die Steuerung des Gerätes und die Darstellung der Ergebnisse wird von der BROCKHAUS® MPG-Expert 2.x Software durchgeführt (Windows 98/ME/NT/2000/XP).

Technische Details: Stator Tester ST 510
Frequenzvorwahl: 12 Hz – 100 Hz in Schritten von 0,1 Hz
Feldvorwahl: 10 A/m – 10.000 A/m
Induktion: 100 mT – 2 T
Wiederholgenauigkeit: besser 1 % ( ± 1 digit)
Vergleichbarkeit der Messergebnisse: gemäß IEC 60404-3
Sollwerteinstellgenauigkeit: gemäß IEC 60404-3
Maximaler Strom: ± 105 A
Maximale Spannung: ± 32 V
Spulenanschlüsse: 3
Betriebsart: PC / Software
Geräteabmessung: Towergehäuse 300 x 560 x 540 mm (B x T x H)
Stromversorgung: 220/230 V AC, 50/60 Hz, 0,6 kVA
 
 
 
Brockhaus