RWTH Aachen

Auch in 2018 findet man im Jahresbericht der RWTH Aachen (Institut für Elektrische Maschinen) wieder eine Vielzahl von Forschungsvorhaben, die auf Messungen mit BROCKHAUS Messgeräten beruhen, z.B:

– „Entwurf von Regelverfahren für Rotationseinzeltafelmessgeräte (BMWi Förderkennzeichen: KF3464501DF4)“ (S.46)
– „Rotierende Magnetisierungen in der Eisenverlustberechnung von nicht-orientiertem Elektroblech“ (S.47)
– „Modellierung magnetischer Vektorhysterese in der Finite-Elemente-Methode“ (S.48)
– „DFG-Forschergruppe FOR 1897- Verlustarme Elektrobleche für energieeffiziente Antriebe“ (S.49)
– „FVA 826 I Elektrobandverarbeitung mittels chemischen Schneidens unter Verwendung dünner Folien zur Effizienzsteigerung elektrischer Maschinen (IGF/AIF 19958 BG/2)“ (S.52)
– „Dynamisches Magnetisierungs- und Verlustmodell in kornorientiertem Elektroband“ (S.53)
– „Verbesserung des Betriebsverhaltens elektrischer Maschinen durch Erweiterung der Charakterisierung und Modellierung von Elektroband“ (S.54)
– „Untersuchung von Produktion- und Montageeinflüssen auf elektromagnetische Eigenschaften weichmagnetischer Materialien“ (S.55)
– „Simulationsstudie zur Untersuchung des Verbesserungspotentials der Effizienz elektrischer Maschinen durch gezielte Materialauswahl“ (S.57)
– „Modellierung der Magnetisierung von ferromagnetischem Material für die Simulation elektrischer Maschinen unter Berücksichtigung von Anisotropie und Hysterese“ (S.58)
– „Untersuchung zur Übertragung eines kontinuierlichen Schnittkantenmodells auf die Simulation mechanischer Spannung“ (S.59)
– „Mittelfrequenztransformator“ (S.79)

Wir danken Herrn Prof. Hameyer und dem Institut für ein weiteres Jahr partnerschaftlicher und aufschlussreicher Zusammenarbeit.